Wichtig: Muttizettel und Datenschutz

Wie sicherlich bekannt sein dürfte, gibt es ja nun seit der ersten Jahreshälfte die allseits beliebte DSGVO. Auch wenn wir das jetzt erst recht spät mitteilen, müssen auch wir uns an diese neuen Regeln halten.

Doch was hat das jetzt mit dem Muttizettel zutun? Nun ja auch in diesem werden im Grunde genommen auch personenbezogene Daten erfasst und „gespeichert“. Deshalb müssen wir erklären, was wir mit den Daten tun und wenn Ihr damit einverstanden seid, müsst Ihr explizit Eure Einwilligung dazu geben. Das lässt sich aber nur bewerkstelligen, in dem die Datenschutzbestimmungen mit auf den Zettel geschrieben und durch eine Unterschrift akzeptiert wurden. Aus diesem Grund mussten wir unseren eigenen Muttizettel gestalten, welchen Ihr hier herunterladen könnt.

Ferner bedeutet das oben genannte auch, dass alle Muttizettel, welche nicht unserer sind, (also sein es Vordrucke von anderen Seiten und handgeschriebene Zettel) ab sofort am Einlass leider abgelehnt werden müssen – Sorry dafür, aber leider geht es nicht anders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.